Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Gestrickt’ Category

Update

Zunächst einmal ganz vielen lieben Dank für die Kommentare und Glückwünsche! Im Hause Schneeschaf geht es allen gut, nur haben wir im Augenblick nicht alle so ruhige und friedliche Zeiten wie Merlin.

 

P1010874 

Der Hausbau hält uns ganz schön auf Trab und langsam wird es mit dem Babybauch wirklich richtig anstrengend, aber glücklicherweise verläuft die Schwangerschaft bisher völlig komplikationslos (und da sage noch mal einer was von wegen “Risikoschwangerschaft” weil über 35). Von außen schaut unser neues Zuhause auch schon ziemlich fertig aus, sieht man von dem hässlichen Schotter davor einmal ab. Wir haben unser Bestes getan und wenigstens ein paar Kübelpflanzen davor gestellt, jetzt wirkt es nicht mehr ganz so wüst.

 

P1010933

 

Innen allerdings haben wir schon noch eine Menge zu tun und ich bin manchmal ganz schön gefrustet, wenn ich nicht (mehr) so kann, wie ich eigentlich gerne möchte. Das ist ziemlich ungewohnt für mich, weil ich mir “handwerklicher” Hinsicht in der Regel eine Menge zutraue und meistens klappt das auch ganz gut. Im Moment ist aber “Ausnahmesituation” und das muss ich mir dann manchmal ins Gedächtnis rufen. – Jetzt haben wir beide aber erst einmal Urlaub und können sicher in den nächsten beiden Wochen noch viel schaffen und ich, ja ich gehe dann quasi nahtlos in den Mutterschutz über. Ein komisches Gefühl ist das. Zu wissen, dass man erst einmal ein Jahr nicht mehr arbeiten geht, die gewohnte Routine so völlig verlässt. Ich bin sicherlich der letzte Mensch, der Angst hat vor Langeweile aber ich bin gleichzeitig schon jemand, der sich in einem gewohnten Tagesablauf ziemlich wohl fühlt und der ist dann wohl erst mal flöten.

 

Ganz langsam hat mich auch das Stricken wieder. Während zu beginn der Schwangerschaft so gar nichts ging, habe ich mittlerweile wieder Spaß daran und das hat natürlich auch etwas mit dem zukünftigen neuen Familienmitglied zu tun. Babysachen stricken ist einfach etwas Feines! Und das meine ich jetzt gar nicht mal rührseelig und nostalgisch, sondern durchaus auch praktisch. Die Projekte sind schließlich durchaus überschaubar und bieten die fabelhafte Gelegenheit kleiner aber feiner Wolleinkäufe, die dann aufgrund der kleinen Mengen, die benötigt werden trotzdem erfreulich günstig ausfallen.

 

Bevor ich allerdings zu meinen augenblicklichen absoluten Lieblingsprojekten aus den neuen Garnen der “Linea Pura”-Serie von Lana Grossa komme, hier erst mal der Klassiker; quasi das “Pflichtprojekt” aller Babybestrickenden – Frau Zimmermanns “Baby Surprise Jacket”. Das Garn ist ein Zauberball von Schoppel, die Farbe “Frische Fische”, wenn ich mich nicht irre.

 

DSC03792

 

Ich bin immer wieder baff über diese Konstruktion und erstaunt über den genialen Kopf, der sich so etwas ausgedacht hat. Allerdings muss ich auch zugeben, dass mir der Stil schon ein wenig zu “retro” ist, auch wenn das im Augenblick ja ziemlich angesagt scheint. Mehr von den anderen Projekten in den nächsten Tagen. – Ich habe wirklich einen guten Vorsatz! 😉

Advertisements

Read Full Post »

Und ich bin sofort schwach geworden. Nicht, dass ich nicht ohnehin eine Schwäche für die etwas dickeren, fluffigeren Sockengarne hätte (ich bekenne mich zum Frierhutz und liebe einfach kuschelige Socken) – nein! In dem Garn musste auch noch Alpaka drin sein. Wie konnte ich da widerstehen – mal ehrlich. So war die bekannte Diskussion zwischen dem Teufelchen und dem Engelchen auf meinen Schultern ziemlich kurz. Das Teufelchen hatte auch ziemlich leichtes Spiel, Widerstand war zwecklos. Also habe ich mir gestern einen Strang „abgezweigt“ (keine Sorge, für das Shopupdate später sind noch genug übrig ;o)) und weil ich so hibbelig und begeistert war, habe ich gleich beschlossen, dass eine „Eigenkreation“ daraus wird. Ich wollte für das Garn etwas Schlichtes, „Elegantes“ und so habe ich mich für zarte Zopfmuster entschieden. Eines auf der Außenseite und eine leichte, schmale Abwandlung davon auf der Innenseite. Natürlich sieht man noch nicht so viel davon. Ich musste ja schließlich noch färben, wickeln, fotografieren …. ihr wisst schon.

Lady Eleonoras ... (2)

Das ist also „Surimera“ Das Garn ist aus 50% Suri Alpaka und 50% Merino und hat eine Lauflänge von300m pro 100g. Ich stricke relativ locker und habe hier 3er-Nadeln verwendet. Das Muster ist noch in der Entwicklung, mal schauen, was noch daraus wird. Vielleicht sogar mein erstes eigenes Pattern. :o) Hier sieht man übrigens auch, dass das alte Sprichwort richtig ist: „Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.“ Ich habe doch tatsächlich nur ein ellenlanges Nadelspiel in Nadelstärke 3 in meinem Vorrat gefunden. Ich mag das nicht besonders, weil ich mir immer meine Ärmel damit aufspieße, aber ich war einfach nicht zu halten.

Aber jetzt heißt es wieder an die Arbeit, es gibt heute nämlich zwei neue Garnsorten – eine kennt ihr jetzt ja schon. Und da ist noch etwas Arbeit im Shop zu tun und die restlichen Stränge wollen auch noch schön gewickelt werden. Die Fotosession ist für heute aber schon beendet und die einzelnen Produkte können angelegt werden. – Ich hätt‘ gerade wieder gerne mal ein paar mehr Arme. 🙂

Read Full Post »

Warme Ohren

…hat diese Saison der „beste Wollwickler von allen“ auf jeden Fall. Habitat ist fertig und erfreut sich allergrößter Beliebtheit beim Empfänger – sogar bereits schon während des Entstehungsprozesses. Flüchtige Bemerkungen wie „Hach, es wird aber langsam schon ganz schön frisch draußen.“ Oder auch: „Ich habe ziemlich kalte OHREN heute.“ waren wohl angedacht, das Projekt zu beschleunigen. Das hat funktioniert – aber eigentlich viel mehr aus einem ganz anderen Grund: Ich will auch so eine!

Habitat

Das Garn ist Lana Grossa Royal Tweed. Mir war es etwas zu fluffig für dieses Muster, bei einem etwas stabileren Garn, käme es sicher noch deutlicher heraus und die Gefahr ist relativ hoch, dass man beim Verzopfen nicht immer die komplette Masche erwischt und z. B. den dünnen, mitgezwirnten Faden irgendwo herum hängen lässt. Das ist besonders nervig, wenn man bei schlechten Lichtverhältnissen strickt, vom Dunkelblau mal ganz abgesehen aber für meine Farbwahl kann die Wolle ja nix. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der neue Besitzer auch.

Read Full Post »

Posting-Stau

Eigentlich wäre ein Bild meines aktuellen Projektes schon längst fällig gewesen. Wie es eben meistens so ist: Ich hab’s noch nicht geschafft. So ist dies hier eigentlich schon „veraltet“. Der Body ist mittlerweile fertig und der erste Ärmel schwer in Arbeit. Bisher kann ich sagen, dass es mir ungeheuer Spaß macht diesen Pullover zu stricken. Genau das richtige Mischungsverhältnis zwischen mindless und nicht zu langweilig. Die Anleitung ist der „Simple knitted Bodice“ von S. Japel. Verändert habe ich hauptsächlich die Länge. Zum einen weil die Maschenprobe mit der Reihenanzahl nicht ganz hingekommen ist, zum anderen, weil ich mit 1,76m nicht besonders klein bin.

Simple Knitted Bodice-1

Das Garn ist Silkdream von Lang Yarns.

Bei der ganzen Spinnerei in der Burg ist natürlich auch etwas herausgekommen. Merke: Man kriegt eine Spule nur dann voll, wenn man ab und zu auch spinnt. Diese nicht allzu weise Erkenntnis ereilte mich nach dem romantischen Spinnachmittag in Dreieichenhain. Hier war die Spule allerdings noch recht jungfräulich.

 Aschlandbay

Das hier ist Ashland Bay-Roving, die Farbe habe ich leider vergessen, weil das Material schon eine kleine Weile in meinem Spinnstash schlummerte. Vor der ganzen Spinnerei sieht „des Stöffche“ (der Hesse versteht darunter eigentlich etwas anderes, macht aber nichts …) so aus

20060708, cooperm0002 20060708, cooperm0001

Gesponnen wird das Ganze auf meinem Schacht, das ich wirklich mittlerweile sehr lieb gewonnen habe. Im Augenblick habe ich von Doppelfädig auf Scotch Tension umgestellt und komme damit besser klar. Das „Spinngefühl“ ist irgendwie weicher, wenn ich einen schlechten Tag hatte, hat es mir bei der doppelfädigen Einstellung doch etwas sehr geruckelt.

Read Full Post »

Knöpfe gefunden!

Endlich die richtigen Knöpfe fürs Baby-Surprise-Jacket gefunden!

Baby Surprise Jacket-1

Warum habe ich nur so wenig Lust zum annähen? Dabei ist das doch mit das Erste, was man so an Dingen in Sachen Handarbeit lernt, oder? Also ich kann mich noch gut an den Stofflappen erinnern, an den ich massenweise Knöpfe aus der alten Blechdose von meiner Oma angenäht habe. Aber heute … mag ich nicht so richtig.

Read Full Post »

Trostpflaster

Den Interweave-, Rowan- und Vogue-Genervten dieser Welt kann geholfen werden. – Finde ich zumindest. 😉 Die Diskussionen, gerade um die letzte IWK-Ausgabe, reißen nicht ab und ein klein wenig bin ich froh darüber. Ich dachte nämlich schon, mit mir stimmt was nicht, weil ich so gut wie kein Modell aus der letzten Ausgabe stricken, geschweige denn tragen würde. Leider ging mir das bei den letzten beiden Ausgaben auch schon so (wenn auch nicht ganz so schlimm) und ich dachte jedes mal: „na wird halt mal ein Durchhänger sein“. Vielleicht helfen die Diskussionen ja und man macht sich noch mal Gedanken und hält die Augen offen, nach anderen Designern. Merkwürdigerweise ging es mir bei den anderen einschlägigen Magazinen ähnlich, … vielleicht liegt es also tatsächlich an mir? Na jedenfalls bin ich jetzt glücklich, denn ich habe das hier gefunden:

Nectar_0002

Nein, dieses Heft lag nicht zufällig im Efeu in unserem Vorgarten, das gibt es hier: Kim Hargreaves

Kim Hargreaves scheint vor allem meine Leidenschaft für Strickjacken zu teilen, das ist mir schon mal äußerst sympathisch. Ansonsten ist das komplette Heft ausnehmend schön 21 Designs. Die meisten davon recht klassisch, feminin und absolut tragbar. Als ich das Heft bekam war ich doch sehr erleichtert und vielleicht ist es ja nicht nur für mich ein Trostpflaster.

Read Full Post »

Tilly …

ist zugegebenermaßen nicht sonderlich Fotogen, aber ich mag sie trotzdem. Eine nette Alternative für alle, die nicht solche „Mützentypen“ sind. Wenn ich sie noch mal stricke, werde ich aber etwas „steiferes“ Garn verwenden, damit die Krempe nicht so labbelig wird. Ansonsten bin ich aber ziemlich zufrieden.

Tilly0000

Read Full Post »

Older Posts »